Portalseite Foren-Übersicht
  •   Portal  •  Forum   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Belastung durch Schwermetalle und die NGM

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
ChaWilaBerlin




Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldetag: 12.04.2013
Beiträge: 32
Wohnort: BER | MUC


germany.gif

BeitragVerfasst am: 6/6/2017, 10:22    Belastung durch Schwermetalle und die NGM
Nach oben

Hallo liebe Leut im Forum,

ich möchte gern ein Thema aufmachen, das mich jetzt schon seit einigen Monaten beschäftigt. Falls das hier nicht die richtige Stelle ist, könnt ihr es gerne umparken, liebe Admins Smile
Ich bin vor etwa einem halben Jahr auf Klinghardt und das Thema Schwermetalle gestoßen - habe mich dann testen lassen und baaam: Leber, Lunge und Nerven sind voll damit, daher habe ich vor etwa zwei Monaten eine Ausleitungskur nach Klinghardt begonnen. Im Zuge dieser Therapie werden ja auch Sympthomatiken wie Übelkeit, Müdigkeit, Kopfschmerzen usw beschrieben.
Daher fällt es mir momentan etwas schwerer mich und meine Schienen bzw mein biologsiches Geschehen zu diagnostizieren, da der Faktor Ausleitung ja nun auch wirkt.
Was meint ihr dazu?
Werden die Abläufe der Sonderprogramm durch Aktivierung und Ausleitung von Schwermetallen verändert und/oder beeinflusst?
Schwermetalle im Körper sind ja von der Natur nicht vorgesehen - zuzusagen ein völlig bio-un-logischer Zustand! Lösen sie deshalb möglicherweise eigene Konflikte aus, weil der Körper intern diesen Zustand als bedrohlich wahrnimmt, oder kann dies nur auf "geistig-bewusster" Wahrnehmungsebene passieren?
Ich stelle zum Beispiel eine Verbesserung meiner Asthma-Schiene fest, obwohl ich nicht das Gefühl habe, den entscheidenden Knackpunkt schon gefunden zu haben. Da frage ich mich dann, ob eben das Lösen der Schwermetalle aus den Bronchen auch dazu beiträgt, dass diese Symthome besser werden...
Versteht ihr ungefähr, was ich meine?

Herzlichst, Kat

queen

_________________
Wir leben mit Bienen www.kama.bio
Ein Blick in die Zukunft www.fantasythriller.de
Kreativagentur ChaWila www.ChaWila.de

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
Etis




Geschlecht:

Anmeldetag: 21.05.2017
Beiträge: 14


blank.gif

BeitragVerfasst am: 7/6/2017, 05:30    (Kein Titel)
Nach oben

Hallo ChaWilaBerlin,

Asthma entsteht bei einem Schreckangst- bzw. Revierangstkonflikt je nach Händigkeit.
Hier liegt die Vermutung nahe, dass allein die Angst durch den Umgang mit Schwermetallen "krank" zu werden dieses Asthma ausgelöst haben.
Es gibt sicher ein DHS mit entsprechendem Konfliktinhalt von wo an diese Angst ihren Lauf nahm.
Das betrifft natürlich auch den Rest des Körpers.

Vielleicht bringt Dich das weiter.

_________________
Das Wissen über die GNM macht uns alle zu Superhelden 🤗

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
lilo388






Anmeldetag: 09.04.2016
Beiträge: 195


blank.gif

BeitragVerfasst am: 8/6/2017, 09:10    (Kein Titel)
Nach oben

hallo Kat,

ich kann mich da Etis nur anschließen und denke, daß allein die Angst vor den Schwermetallen verschiedene Konflikte nach sich ziehen kann
und was sagt uns das? wieder eine tolle Geschäftsidee, womit man die gutgläubigen Leute abzocken kann
ist doch wie bei der Ernährung, da wollen sie uns doch in Richtung vegan schieben, was widerum auch ein mega Geschäft und mE alles andere als gesund ist, man muß sich nur die ganzen Ersatzstoffe ansehen
aber wie dem auch sei, wenn man kein Problem damit hat, wird man auch hier keine Konflikte erleiden

ich habe es mir abgewöhnt, auf irgendwelche Ratschläge wie Amalgam ist schädlich, Fleisch ist ungesund etc etc zu hören, wenn man keine Angst hat, passiert auch nichts, man sollte auf seine Intuition hören, denn

die Angst ist es schließlich, womit man die Leute beherrschen und am meisten Kohle machen kann Wink

_________________
wenn ich mir was wünschen könnte, würden die Leute ihre künstliche Person ablegen und wieder zu Menschen werden, die frei von Vorurteilen, Bewertungen u Machtgehabe sind, dann wäre auch die GNM längst allgegenwärtig

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Etis




Geschlecht:

Anmeldetag: 21.05.2017
Beiträge: 14


blank.gif

BeitragVerfasst am: 14/6/2017, 20:35    (Kein Titel)
Nach oben

Wobei es mir persönlich etwas schwerfällt bei den "Ansteckungskrankheiten" aus den alten Mustern rauszukommen. Schliesslich ist man mit diesen Unsinnigkeiten großgezogen worden 🙈

Das tägliche Gelaber in den Medien überhöre ich mittlerweile auch und schmunzel dann innerlich 😂

_________________
Das Wissen über die GNM macht uns alle zu Superhelden 🤗

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
lilo388






Anmeldetag: 09.04.2016
Beiträge: 195


blank.gif

BeitragVerfasst am: 18/6/2017, 08:36    (Kein Titel)
Nach oben

daß das mit den "Ansteckungskrankheiten" nicht stimmen kann, war mir schon bewußt, bevor ich die GNM kennenlernte, meine Tochter und ich haben uns kein einziges Mal gegenseitig "angesteckt" Wink
wenn ich heute so drüber nachdenke, hätte ich die Ärtze damit konfrontieren sollen aber ich hatte schon immer ein gespaltenes Verhältnis zu den "Göttern in weiß" und daher nur im äußersten Notfall Kontakt mit ihnen

_________________
wenn ich mir was wünschen könnte, würden die Leute ihre künstliche Person ablegen und wieder zu Menschen werden, die frei von Vorurteilen, Bewertungen u Machtgehabe sind, dann wäre auch die GNM längst allgegenwärtig

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ChaWilaBerlin




Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldetag: 12.04.2013
Beiträge: 32
Wohnort: BER | MUC


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27/6/2017, 12:53    (Kein Titel)
Nach oben

« Etis » hat folgendes geschrieben:

Asthma entsteht bei einem Schreckangst- bzw. Revierangstkonflikt je nach Händigkeit.
Hier liegt die Vermutung nahe, dass allein die Angst durch den Umgang mit Schwermetallen "krank" zu werden dieses Asthma ausgelöst haben.


Nee, das ist sehr unwahrscheinlich, das Asthma-Thema ist ein anderes und älteres, dem ich seperat auf der Schliche bin.
Meine Frage und mein Anstoß zum Austausch bezieht sich mehr darauf wie und ob Stoffe wie Schwermetalle, die in der Natur ja nicht für den menschlichen Körper vorgesehen sind ggf bio-logische Abläufe und Programme beeinflussen und oder stören können. Das hat ja nix damit zu tun, dass die 5 Gesetze nicht stimmen, sondern dass es vlt angebracht wäre, sie unter dem Einfluss veränderter Rahmenbedingungen (Schwermetalle, Plastik, Hormone etc ...) zu untersuchen. Klar funktioniert der Mensch seit Millionen von Jahren in biologischen Parametern, aber diese werden zurzeit ja ziemlich beeinflusst und durcheinander gebracht durch das künstliche Einwirken des sogenannten wissenden Menschen.

LG

_________________
Wir leben mit Bienen www.kama.bio
Ein Blick in die Zukunft www.fantasythriller.de
Kreativagentur ChaWila www.ChaWila.de

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
ChaWilaBerlin




Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldetag: 12.04.2013
Beiträge: 32
Wohnort: BER | MUC


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27/6/2017, 13:26    (Kein Titel)
Nach oben

PS zum ASTHMA:
Soweit ich es bislang verstanden habe, entsteht Asthma erst bei einer schizrophrene Konstellation im Gehirn, wenn zwei Angst-Schreck-Konflikte gleichzeitig aktiv sind.
Denn Atemnot macht hat ja keinen biologischen Sinn, außer dass es dich in einem Moment von Angst daran hindern würde wegzulaufen, was ja nur bedingt logisch wäre hinsichtliche des Überlebens. In Momenten, in denen ich mich erschrecke habe ich auch noch nie Atemnot bei mir festgestellt, sondern nur schnelleren Puls und das Hochschnellen der Wahrnehmung und überhaupt das Hochfahren des Körpersystems, um bestmöglich fliehen oder kämpfen zu können. Stell am vor, wir würden gegenüber dem Feind in Atemnot verfallen Very Happy lol
Das aber bei zwei aktiven Konflikten der Asthma-Mechanismus einsetzt, wäre ggf so zu erklären, dass es in gewissen Bereichen des Lebens eben mindestens zwei von dir wahrgenommene Gefahren gibt.
BEISPIEL: Auf einem Weg durch dein Revier (Schule, Arbeitsplatz w.a.i.) begegnest du einem Raubfeind (bellender Hund, pöbelnde Jugendliche, agressiver Nachbar) -> DHS No 1.
Das ist soweit überschaubar, gehtst du wieder diese Strecke oder kommst in eine ähnliche Situation wird dein System wahrscheinlich mit den entsprechenden (heftigen) Systomen wie beschleunigter Puls etc reagieren, hochfahren, runterfahren, fertig!
Kommt allerdings ein zweiter Schreckkonflikt dazu, zb krass gefährliche Straße/beinahe Überfahren werden Erfahrung, Unfall vor deinen Augen, noch mehr pöbelnde Raudis, ausgeraubt worden sein o.ä. dazu, setzt der zweite Angstkonflikt + Schiene ein und bringt zukünftig dann die Asthmakonstellation in Gang, sodass du dir in Zukunft wohl eine weniger gefährliche Route nehmen wirst. DENN DAS macht aus Wahrnehmungsgründen Sinn, weil man sich als Säuger effektiv nur auf eine Gefahr konzentrieren kann und nicht auf zwei gleichzeit. Die Risikoabwägung des biologischen Körpersystems schaltet also Astma rein, damit du dich dort (in die Situation, die Umstände) auf KEINEN FALL hinbewegst, weil deine angenommenen Überlebenschancen aufgrund deiner natürlich beschränkten Wahrnehmung eher gering sind. Das weiß dein Gehirn. Dann lieber keuchend in der Höhle bleiben, als draußen gefressen werden! Very Happy

PPS Schwermetalle:
Bei mit hat das nix mit Angst zu tun, sondern mit Körperbeobachtung. Ich finde es nicht erbaulich dass lauter Zeugs in und um meine Zellen hängt, was da einfach nix verloren hat und was Mutter Natur wohlweislich sehr weit entfernt von unseren Körper verbuddelt hat, bevor eine Reihe Dumpfbacken angefangen hat, das Zeug auf unsere Felder zu kippen Wink Und ein bisschen Algen zum Frühstück hat jetzt auch nix mit Marketinggeldmache zu tun, früher haben die Menschen zB im Frühjahr Bärlauch geerntet, um sich zu entschlacken und vergiften, da finde ich die Pharmaindustrie-Machenschaften weit bedenklicher, als Dr. Klinghardt. LG

_________________
Wir leben mit Bienen www.kama.bio
Ein Blick in die Zukunft www.fantasythriller.de
Kreativagentur ChaWila www.ChaWila.de

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
Gigi






Anmeldetag: 14.04.2014
Beiträge: 190


blank.gif

BeitragVerfasst am: 29/6/2017, 17:38    (Kein Titel)
Nach oben

der Atemnot entsteht in der Epi-Krise...
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
lilo388






Anmeldetag: 09.04.2016
Beiträge: 195


blank.gif

BeitragVerfasst am: 1/7/2017, 08:46    (Kein Titel)
Nach oben

« ChaWilaBerlin » hat folgendes geschrieben:
früher haben die Menschen zB im Frühjahr Bärlauch geerntet,


heute haben leider die Wenigsten noch die Möglichkeit dazu!
und da sich im Laufe der letzten Jahre immer mehr Leute dazu entschlossen haben, alternative "Medikamente" zu nutzen, ist ein neuer Markt entstanden, dem vermutlich auch die Pharmalobby übergeordnet ist
wenn man sich zB nur den Handel mit "natürlichen" Vitamin D Produkten ansieht, kommen einem schon Zweifel, warum können wir denn unseren Vitamin D Spiegel nicht mehr auf natürliche Art auffüllen? weil die Meisten zuviel arbeiten und es kaum noch natürlichen Sonnenschein gibt aber die Masse nimmt den "vermehrten Flugverkehr" mit seinen Ausmaßen ja einfach als normal hin, ich wohne schon immer in einer Gegend wo viel Flugverkehr ist aber der Himmel war früher nie von diesen angeblich ach so normalen Kondensstreifen getrübt (ich hätte gerne ein Bild angehängt, dazu bin ich aber wohl nicht berechtigt)

die Menschheit ist so abhängig und verblendet durch die ganzen Medien und den unnützen Konsum, daß sie den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr erkennen, das hat mit Leben nix mehr zu tun, wir existieren nur noch,
vor allen erdenklichen Schauermärchen Angst haben, lange arbeiten und in der wenigen Freizeit konsumieren bedeutet existieren aber nicht leben, das hat die Masse verlernt Sad

_________________
wenn ich mir was wünschen könnte, würden die Leute ihre künstliche Person ablegen und wieder zu Menschen werden, die frei von Vorurteilen, Bewertungen u Machtgehabe sind, dann wäre auch die GNM längst allgegenwärtig

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen



Geschützt durch CBACK CrackerTracker
1.65430022482E+27 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT



[ Page generation time: 0.1226s (PHP: 85% - SQL: 15%) | SQL queries: 25 | GZIP enabled | Debug on ]