Portalseite Foren-Übersicht
  •   Portal  •  Forum   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 pathologisches Spielen (Glücks- Spielsucht)

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Magarethe




Geschlecht:

Anmeldetag: 06.10.2014
Beiträge: 1


germany.gif

BeitragVerfasst am: 6/10/2014, 09:26    pathologisches Spielen (Glücks- Spielsucht)
Nach oben

Hallo Ihr Lieben,

mein Name ist Magarethe und ich bin neu im Forum.

Kann mir jemand Material oder Links bezüglich Sucht, Glücksspielsucht, pathologisches Spielen weiterleiten?
Gibt es schon exakte Fakten über dieses Thema auch bezüglich der Händigkeit?

Es wäre toll würde mir jemand etwas zukommen lassen, meine Eigenrecherche hat leider nichts eindeutiges Ergeben.

liebe Grüße

Magarethe

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gigi






Anmeldetag: 14.04.2014
Beiträge: 234


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10/11/2014, 23:07    (Kein Titel)
Nach oben

Hier sind Geister am Werke und das ist schwer zu heilen, weil es ein starkes dämonisches Einfluss von Außen ist.
Gebet kann etwas helfen. Aber ohne eigene Motivation darauf zu verzichten kann man hier wenig machen.
Nicht alles lässt sich durch GNM erklären Smile

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Antje
Administrator
Administrator



Geschlecht:

Anmeldetag: 17.08.2005
Beiträge: 5735
Wohnort: Bodensee


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11/11/2014, 11:54    (Kein Titel)
Nach oben

Nun ja, mit Dämonen hat das glaube ich wenig zu tun. Und Gebete können auch nur bei denen helfen, die an so etwas glauben.

Grundsätzlich haben alle Süchte - denke ich - u.a. mit SWE zu tun und in diesem speziellen Fall - Spielsucht - ein SWE, der mit einer finanziellen Schiene belegt ist. Wobei man immer sehen muss, daß der Betroffene durch sein Handeln eine Bestätigung haben will für sein Können und seine Geschicklichkeit - für sich selbst, daß er's kann. Anzunehmen ist, daß man bei Spielsucht speziell megalomanisch ist - nicht megalodepressiv. Die Unterschiede sind außerordentlich und dazu noch interessant. Ich durfte diese ungewollt die letzten 6 Jahre in meinem Umkreis studieren. Megalodepressiv neigt eher zum Trinken und sich selbst bemitleiden, daß er nichts kann und nichts auf die Reihe bringt. Wenn derjenige dann aber die Seiten wechselt, ist auf einmal alles möglich - zumindest theoretisch.

Freue mich auf weitere Gedankenspiele in neumedizinischer Richtung.

_________________
Ein wahrer Sieger ist, wer immer seinem Herzen folgt!

www.biocode.at - Theorie Therapie und Praxis in der Neuen Medizin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenSkype Name    
lilo388






Anmeldetag: 09.04.2016
Beiträge: 325


blank.gif

BeitragVerfasst am: 1/1/2018, 18:21    (Kein Titel)
Nach oben

Erst einmal wünsche ich allen ein möglichst konfliktfreies neues Jahr! Very Happy

Der Beitrag ist zwar schon älter aber auf jeden Fall weitere Überlegungen wert, da es heutzutage mehr Süchte gibt als je zuvor.

« Antje » hat folgendes geschrieben:
Grundsätzlich haben alle Süchte - denke ich - u.a. mit SWE zu tun und in diesem speziellen Fall - Spielsucht - ein SWE, der mit einer finanziellen Schiene belegt ist. Wobei man immer sehen muss, daß der Betroffene durch sein Handeln eine Bestätigung haben will für sein Können und seine Geschicklichkeit - für sich selbst, daß er's kann.


Das sehe ich eben so.

Zudem könnte ich mir vorstellen, daß der Spielsüchtige seine Risikobereitschaft beweisen will, was er in einem anderen Fall (egal welcher Art) nicht konnte und daher einen SWE erlitt.

Z.B.

Ein paar Freunde gehen abends in eine Bar, sind vergnügt und sehen sich nach Frauen um. Dem Einen Mann gefällt nun eine Frau aber er traut sich nicht, sie anzusprechen. Die Freunde sagen zu ihm, wer nichts wagt, der kann auch nichts gewinnen. Dennoch kann er sich nicht dazu überwinden und so geht einer seiner Freunde zu der Frau und erzählt ihr dies. Dabei erleidet der Mann einen SWE und versucht fortan mit seiner Spielsucht, seine Freunde und auch sich selbst, davon zu überzeugen, daß er sehr wohl in der Lage ist, etwas zu riskieren.

In einem anderen Beitrag hatte ich geschrieben, dass für mich Süchte jeglicher Art nur Ersatz für zu wenig Zuneigung sind. Dies sind wie Antje schon sagte alles SWE und ich denke, daß die Menschen über die Sucht versuchen, den Mangel auszugleichen.

Daß hierbei die Kindheit wie immer eine entscheidende Rolle spielt, ist anhand der Geschichte meines Bekannten, eindeutig zu erkennen.

Sein Vater war nicht nur geizig, was Zuneigung betraf sondern auch bei allem, was Geld anbelangte.
Mein Bekannter ist schon so lange, wie ich ihn kenne, kaufsüchtig und aktuell ist er der Spielsucht (Spekulation) verfallen. Auf die Frage, ob er mit dem Kaufen unnützer Dinge fehlende Zuneigung ersetzt, meinte er, dass ist schon möglich, wollte aber nicht näher darauf eingehen.

Mittlerweile bin ich der Ansicht, dass diese versteckten Süchte wesentlich “gefährlicher” sind als Alkohohl und ähnliche Drogen.
Daß die Masse z.B. vom Konsumrausch betroffen ist, wird doch gar nicht als Sucht angesehen sondern als etwas Normales/Alltägliches.

Und je mehr der Alkohol, Zigaretten u ä Drogen schlecht gemacht werden, um so weniger erkennt die Masse, daß sie genauso bzw. noch abhängiger ist.
Ich gehe sogar soweit, zu behaupten, dass Alkoholiker und Drogenjunkies, die Menge ihres nötigen täglichen Bedarfes recht schnell einschätzen können und meist beibehalten, während die Konsumjunkies immer in Konkurrenz mit den Anderen stehen. Ihr Bedarf mißt sich ja stets auch an dem, was Andere konsumieren.

_________________
wenn ich mir was wünschen könnte, würden die Leute ihre künstliche Person ablegen und wieder zu Menschen werden, die frei von Vorurteilen, Bewertungen u Machtgehabe sind, dann wäre auch die GNM längst allgegenwärtig

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen



Geschützt durch CBACK CrackerTracker
1.65430022482E+27 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT



[ Page generation time: 0.1118s (PHP: 80% - SQL: 20%) | SQL queries: 25 | GZIP enabled | Debug on ]